Traumanalyse nach Freud Facharbeit

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • NRW: Gymnasium 11. Klasse
  • Erziehungswissenschaft GK
  • 2
  • 11
  • 2329
  • PDF

Traumanalyse nach Freud Facharbeit

Diese Facharbeit im Fach Pädagogik befasst sich mit der von Freud verfassten Traumanalyse.

Inhalt:

1. Einleitung
2. Wer ist Sigmund Freud?
3. Was ist ein Traum?
4. Traumanalyse nach Freud
4.1 Beispiel
5. Rückbezug auf die Einleitung
6. Literaturverzeichnis

Auszug:

1. Einleitung
Jeder Mensch träumt im Druchschnitt pro Nacht drei Stunden und im Laufe des Lebens
ungefähr sieben Jahre. Natürlich erinnert sich nicht jeder nach dem Erwachen an das Geträumte, was in vielen Fällen daran liegt, dass die Träume ihre Funktion erfüllt haben.
Doch was ist diese Funktion? Und haben Träume überhaupt Funktionen?
Aber was ist wenn der Träumer sich nach dem Erwachen an das Geträumte erinnert und sich fragt: Was bedeutet das? Hab' ich in die Zukunft gesehen? Oder war das Ganze nur wirres Zeug?
Genau der Frage „Was bedeuten Träume?“ hat sich Sigmund Freud gewidmet und eine Traumanalyse entworfen. Diese Traumanalyse ist Thema dieser Facharbeit.
Im Verlauf meiner Arbeit werde ich erst den Verfasser, Sigmund Freud, der Traumanalyse vorstellen, desweiteren wird der Begriff „Traum“ definiert. Zum Schluß werde ich die Traumanalyse vorstellen und diese an einem Beispiel anwenden... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Traumanalyse nach Freud Facharbeit

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.