Textanalyse - Die Küchenuhr

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BW: Gymnasium 10. Klasse
  • Deutsch
  • 2+
  • 2
  • 730
  • PDF

Textanalyse - Die Küchenuhr

Eine Textanalyse im Fach Deutsch zum Thema des zweiten Weltkrieges. Die Küchenuhr wurde 1947 von Wolfgang Borchert geschrieben, der selbst die Schrecken des Krieges miterlebt und darunter gelitten hat. Die Analyse wurde von einem Schüler aus der 10-Klasse für die Deutsch-Stunde geschrieben. Die Textanalyse kann dir als Muster für eine Analyse dienen, oder du kannst die Analyse für deine Hausaufgabe vollständig benützen.

Auszug:

Eine der zuvor desinteressiert wirkenden Personen bemerkt, dass er alles andere verloren hat und die Fremden erfahren, dass die Uhr um halb drei stehengeblieben ist und der junge Mann zu diesem Zeitpunkt immer nach Hause kam. Er erzählt ihnen, wie seine Mutter für ihn immer aufstand und ihm beim Essen zusah. In diesem Moment realisiert er, wie selbstverständlich das für ihn war, wie gut er es gehabt hat und dass er niemals gedacht hätte, dass das alles vorbei sein könnte (Z. 46 und 47). Es setzt Stille ein und der Mann, der ebenfalls auf der Bank sitzt, beginnt über das Wort „Paradies“ nachzudenken, da der junge Mann sein früheres Leben mit dem Paradies verglichen hat (Z.53 und 61).
Wie sich an dem Titel der Kurzgeschichte bemerkbar macht, ist die Küchenuhr ein wichtiges Symbol für den Protagonisten. Von außen hat sie keinen Wert, für ihn jedoch ist sie mit seinen Erinnerungen das einzige, was ihm von seinem früheren Leben geblieben ist... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Textanalyse - Die Küchenuhr

[1]
Benutzerbewertungen
  • 22.02.2016
    Mir hat die eigene Meinung geholfen