Referat - Unterscheidung von Improvisation und Gestalten von Bewegungen und Bewegungskompositionen

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • NRW: Gymnasium 12. Klasse
  • Sport GK
  • 2+
  • 2
  • 585
  • PDF

Referat - Unterscheidung von Improvisation und Gestalten von Bewegungen und Bewegungskompositionen

Beschreibt die Unterscheidung von Improvisation und Gestalten von Bewegungen und Bewegungskompositionen.
Thema des Referates: Improvisation.
Dieses Referat wurde von einer Schülerin aus der 12-Klasse geschrieben. Um eine Unterscheidung der drei genannten Begriffe möglich zu machen, muss man sie zunächst einmal definieren. Du wirst in diesem Referat die 3 Definitionen finden und entwickelte Ideen über diesen Konzepte lesen und erfahren.

Auszug:

Wird nun aber darüber hinaus stärker der spontane, nicht geplante Gestaltungsvorgang betont, spricht man von Improvisation. Improvisierung kann aber auch ein spontaner, sich ständig verändernder oder auch „flüchtiger“ Bewegungsprozess sein, ein anderer Name dafür ist auch die Spontangestaltung, bei der man schon im Wort die Verbundenheit zur einfachen Gestaltung erkennt. Improvisation kann durchaus auch ein Mittel sein, um zu einem Ergebnis des Gestaltungsprozesses zu kommen.

Zuletzt ist wohl noch ein Blick auf die Bewegungsentwicklung in einer Komposition zu richten, da diese einen hohen Stellenwert genießt. Dabei geht es weniger um die fortschreitende Verbesserung der Ausführung oder ähnliches, sondern eher um die allmähliche Entfaltung und z.B. gegebenenfalls eine Steigerung des Bewegungsmaterials. Eine gute Bewegungskomposition besteht also nicht aus aneinandergereihten Bewegungen, sondern baut sich aus verschiedenen Entfaltungen und Veränderungen der Bewegungen auf, sodass es zu einer Weiterentwicklung des ursprünglichen Motivs kommt... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Referat - Unterscheidung von Improvisation und Gestalten von Bewegungen und Bewegungskompositionen

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.