Referat: Die griechischen Philosophen

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BW: Gymnasium 12. Klasse
  • Philosophie
  • 3
  • 2
  • 653
  • PDF

Referat: Die griechischen Philosophen

In dem Referat werden die wichtigsten griechischen Philosophen benannt. Außerdem wird beschrieben, durch welch bedeutende Erkenntnisse und Theorien sie einen Beitrag zur Philosophiegeschichte geleistet haben. In dem Referat wurden die Philosophen in zwei Gruppen eingeteilt - die Naturphilosophen und Sophisten und die antiken Philosophen, die sich mit dem Idealismus und dem Materialismus befassten.

Inhalt:

A) Naturphilosophen & Sophismus: Suchen nach einer natürlichen Welterklärung

1) Thales (624 v.Chr. - 546 v.Chr.)

2) Pythagoras (570 v.Chr. – 510 v.Chr.)

3) Heraklit (520 v.Chr. – 460 v.Chr.)

4) Demokrit (460 v.Chr. – 371 v.Chr.)

5) Die Sophisten (Jahrhundert v.Chr.)

B) Antike Philosophie (Idealismus & Materialismus)

1) Sokrates (469 v.Chr. – 399 v.Chr.)

2) Platon (428 v.Chr. – 348 v.Chr.)

Auszug:

Pythagoras (570 v.Chr. – 510 v.Chr.): Sucht Antwort auf den Urgrund allen Seins nicht in einem gemeinsamen Urstoff (vgl. Thales), sondern in einer gemeinsamen Urgesetzmässigkeit.

Genauer gesagt: Mathematische Gesetzmässigkeiten (v.a. die Verhältnisse von Zahlen, die in der Natur erkennbar sind)

Bsp: harmonische Klänge entstehen gemäß symmetrischer Längenverhältnisse (etwa beim Klavier) es steckt also eine Arithmetische Gesetzmäßigkeit hinter der Musik. (genauso wie hinter d. Regelmässigkeit planetarischer Bewegungen)
... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Referat: Die griechischen Philosophen

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.