Referat - Deutschland nach 1945

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BE: Sekundarschule 8. Klasse
  • Geschichte GK
  • 2-
  • 8
  • 1096
  • PDF

Referat - Deutschland nach 1945

In dem Referat wird beschrieben, wie es in Deutschland nach 1945 und somit nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges aussah. Es wird erläutert, wie Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg von anderen Staaten (Großmächten) behandelt wurde und wie es zur Entstehung der zwei deutschen Staaten - BRD und DDR - kam. Dementsprechend werden politische Ereignisse wie die Konferenz von Teheran und Jalta in die Schularbeit einbezogen. Weiterhin wird erläutert, welche Ziele und Ergebnisse mit diesen Konferenzen verfolgt wurden. Außerdem werden die Positionen der USA und der UdSSR verdeutlicht.

Inhalt:

Konferenz von Teheran (28.11.- 01.12.1943)

Konferenz von Jalta (04.02.- 11.02.1945)

Ziele und Ergebnisse

Reparationen

Aufteilung

Polens Grenze

Situation Deutschlands nach Kriegsende (7. und 8. Mai 1945)

Die Deutschlandpolitik Stalins nach Jalta

Potsdamer Konferenz (17.07.- 02.08.1945)

Verhandlungssituation

Die Ziele der „Großen Drei“ im Potsdamer Abkommen:

Dezentralisierung und Demokratisierung

Denazifizierung und Demilitarisierung

Behandlung Polens und der deutschen Ostgebiete im Potsdamer Abkommen

Ergebnisse der Konferenz von Potsdam

Probleme bzw. Kritik am Potsdamer Abkommen

Die unterschiedliche Besatzungspolitik (1945-1948)

Westzonen und sowjetisch besetzte Zone (SBZ)

Ziele

Maßnahmen

Sowjetisierung

Methode

Reaktionen der Westmächte

Die Gründung der beiden deutschen Staaten

BRD und DDR

Bestimmungen, welche die Entwicklung Deutschlands langfristig beeinflussten

Demokratie westlich und Demokratie östlich

Auszug:

Konferenz von Teheran (28.11.- 01.12.1943)

Churchill: - sowjetische Vormachtstellung vermeiden

Zustimmung zu Westverschiebung Polens, da UdSSR noch als Verbündeter gegen Nazi-Deutschland benötigt wird

starkes Deutschland zur Abwehr des Kommunismus

Roosevelt: - Aufteilung Deutschlands in fünf unabhängige Staaten

dauerhafte wirtschaftliche u. politische Schwächung Deutschlands

Stalin: - fordert Einhaltung des Hitler-Stalin-Paktes und somit einen Gebietszuwachs der UdSSR auf Kosten Polens

neigt zu Roosevelts Vorschlag

schwaches Deutschland als Sprungbrett zum Atlantik

Konferenz von Jalta (04.02.- 11.02.1945)

Verhandlungspositionen:

UdSSR hatte größte Verluste im Krieg erlitten

berechtigte Reparationsansprüche

Amerika benötigt UdSSR im Kampf gegen Japan

Roosevelt verfolgt den Plan die UdSSR in die One-World-Konzeption einzubinden

keine realistische Einschätzung Stalins Ziele... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Referat - Deutschland nach 1945

[1]
Benutzerbewertungen
  • 23.02.2015
    sehr hilfreich, gut strukturiert