Literarische Erörterung zu „Andorra"

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BW: Gymnasium 10. Klasse
  • Deutsch
  • 3
  • 2
  • 950
  • PDF

Literarische Erörterung zu „Andorra"

In dieser literarischen Erörterung wird das Drama „Andorra" von Max Frisch behandelt. In der Schularbeit wird die Frage diskutiert, ob Max Frisch mit seinem Drama den Antisemitismus und die Auswirkung von Vorurteilen anprangern wollte oder ob er mit seinem Protagonisten auf eine mögliche kollektive Faulheit der Juden aufmerksam machen wollte. Dies wird in der Schularbeit erörtert.

Auszug:

Das von Max Frisch verfasste Drama “Andorra” befasst sich mit den fatalen Folgen von Vorurteilen und das ein Mensch oftmals nur ein Produkt dessen ist, was andere aus ihm machen.

Andri hat sein ganzes Leben mit dem Glauben verbracht, Jude zu sein. Er wurde als niederer Mensch angesehen und ihm wurde beigebracht, er sei anders. Die Fehler anderer werden auf Andri abgeschoben... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Literarische Erörterung zu „Andorra"

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.