Klausurvorbereitung: Erörterung über die Emanzipation und Mutter-Kind-Bindung

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BW: Gymnasium 12. Klasse
  • Psychologie
  • 2
  • 4
  • 1175
  • PDF

Klausurvorbereitung: Erörterung über die Emanzipation und Mutter-Kind-Bindung

Diese Klausurvorbereitung beinhaltet eine freie Erörterung zu den Themen Emanzipation und Mutter-Kind-Bindung. Diesbezüglich wird die These, dass die Beziehung zwischen Mutter und Kind davon abhängt, wie viel Zeit die Mutter mit ihrem Kind verbringt, untersucht. Für diese Untersuchung wird beispielsweise die Theorie von Mary Ainsworth herangezogen.

Auszug:

Im Zuge des weltweiten, fortschreitenden Globalisierungsprozesses ändert sich in weiten Teilen der Welt auch die Rolle der Frau innerhalb der Gesellschaft in verstärkter Art und Weise. Zunehmend werden Frauen in Politik und Wirtschaft integriert und übernehmen ausweitend auch bedeutende Führungspositionen. Ein treffendes Beispiel dafür bieten die in Deutschland und Europa angestrebten sogenannten „Frauenquoten“, die in vielen Bereichen bereits heute merkbar überschritten werden. Die Zeiten, in denen sich die Aufgaben einer Frau auf Haushalt und Kindererziehung beschränkten gehören also offensichtlich der Vergangenheit an und dieser Umstand lässt die Schlussfolgerung zu, dass Müttern in der Regel weniger Zeit bleibt, welche sie mit ihren Kindern verbringen können als noch vor einigen wenigen Jahrzehnten... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Klausurvorbereitung: Erörterung über die Emanzipation und Mutter-Kind-Bindung

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.

Schüler, die Klausurvorbereitung: Erörterung über die Emanzipation und Mutter-Kind-Bindung heruntergeladen haben, haben auch dies heruntergeladen