Integration von lernschwachen Kindern - Erörterung

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • HE: Gymnasium 10. Klasse
  • Deutsch GK
  • 2+
  • 2
  • 519
  • PDF

Integration von lernschwachen Kindern - Erörterung

Wie schreibt man eine Erörterung? Hier kannst du finden! Die folgende Erörterung ist die Aufgabe eines Lehrers nach einem Praktikum der Schülern. Es geht um die Integration von lernschwachen Kindern. Werden auch Pro und Kontra - Argumente des Themas debattiert und belegen. Die Eröterung wurde von einem Schülern aus der 10 Klasse für die Deutsch-Stunde, als Hausarbeit bearbeitet und geschrieben.

Auszug:

In meinem zweichwöchigen Praktikum, an der Cornelia Funke Grundschule in Brauerschwend, habe ich vielen Kindern im Alter von sechs bis zehn Jahren, bei den Hausaufgaben und im Unterricht geholfen. Dabei, und auch nach mehreren Gesprächen mit den Lehrern, ist mir aufgefallen, dass es auch an dieser Grundschule Kinder gibt, die entweder eine Lernschwäche haben, oder leicht behindert sind. An dieser Schule wird diesen Kindern ein spezieller Förderunterricht geboten, der meist als Einzelstunde gestaltet wird. Außerdem bekommen die Kinder andere Arbeitsblätter und Aufgaben und schreiben manchmal auch andere Klassenarbeiten, als der Rest der Klasse, um ihnen das Mitarbeiten im Unterricht und den Schulstoff zu vereinfachen. Alles soll darauf hinauslaufen, dass die Kinder mit einer Lernschwäche, oder einer leichten Behinderung, trotz ihrer Schwäche, so gut in die restliche Klasse integriert werden, dass die Kinder einen geregelten Schulalltag erleben können. Auf der einen Seite, finde ich das auch gut, dass den Kindern ein normaler Schulalltag in einer regulären Schule, geboten wird, mit allem was dazu gehört. Es wird auch versucht, diese ''besonderen'' Einzelstunden für die Kinder, nicht all zu offensichtlich zu präsentieren, sodass sich die Kinder nicht all zu sehr von ihren Klassenkameraden unterscheiden, wenn es zum Beispiel darum geht, Freunde zu finden. Man sieht auch, dass dieses Prinzip im Grunde gut funktioniert. Denn die Kinder mit denen ich arbeiten durfte, und deren Verhalten ich ein wenig beobachten konnte, waren alle sehr glücklich mit ihrer Situation und wurden trotz ihrer Schwächen oder ihrer Behinderung, gut in die Klasse integriert und hatten viele Freunde. Auf der anderen Seite frage ich mich, ob diese Vorgangsweise überall so gut funktioniert, dass man behinderte und lernschwache Kinder, mit in eine reguläre Klasse steckt. Denn die Kinder, die unter einer solchen Schwäche leiden, haben so vielleicht oft das Gefühl, nicht mitzukommen, und nicht genauso gut zu sein wie die anderen Kinder, da sie ja besonders behandelt werden. Ich weiß auch nicht, ob es für die Entwicklung lernschwacher und behinderter Kinder, nicht besser wäre, auf eine speziell eingerichtete Schule zu gehen, die sich auf das Gebiet der Pflege solcher Kinder, spezialisiert haben.... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Integration von lernschwachen Kindern - Erörterung

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.

Schüler, die Integration von lernschwachen Kindern - Erörterung heruntergeladen haben, haben auch dies heruntergeladen