Einleitungsmöglichkeiten zu einer Erörterung - Cybermobbing

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BW: Gymnasium 8. Klasse
  • Deutsch
  • 2
  • 1
  • 368
  • PDF

Einleitungsmöglichkeiten zu einer Erörterung - Cybermobbing

Die Erörterung zeigt verschiedene Musterbeispiele für unterschiedliche Einleitungssätze zu einer dialektischen Erörterung. In dieser Erörterung wird das Thema Cybermobbing" behandelt. Es wird weiterhin beschrieben, welche Themen/Bereiche behandelt werden müssen und wie man diese Themen und Bereiche einleiten kann.

Inhalt:

a) Definition

b) Aktueller Bezug

c) Persönlicher Bezug

d) Veröffentlichte Statistik

e) Historischer Einstieg

f) Zeitungsartikel

Auszug:

Bei der dialektischen Erörterung gibt es verschiedene Möglichkeiten der Einleitung. Nachfolgend einige Schülerbeispiele:

a)Definition
Cybermobbing bezeichnet das Schikanieren und Diffamieren anderer Personen im Internet über einen längeren Zeitraum. In den letzten Jahren hat die Anzahl der von Cybermobbing betroffenen Personen stark zugenommen. Fraglich ist jedoch, ob dies ein ernstzunehmendes Problem darstellt oder lediglich von Erwachsenen überbewertet wird.

b)Aktueller Bezug
Cybermobbing ist ein allgegenwärtiges Thema unserer Gesellschaft, da viele Jugendliche die Einfachheit sozialer Netzwerke ausnutzen, um gezielt Personen zu verletzten... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Einleitungsmöglichkeiten zu einer Erörterung - Cybermobbing

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.