Charakterisierung von Bahnwärter Thiel

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • NI: Gymnasium 11. Klasse
  • Deutsch
  • 2
  • 2
  • 780
  • PDF

Charakterisierung von Bahnwärter Thiel

In der Charakterisierung wird der Protagonist Bahnwärter Thiel aus dem gleichnamigen Werk von Gerhard Hauptmann beschrieben. Zunächst wird das äußere Erscheinungsbild des Protagonisten geschildert. Außerdem wird seine Persönlichkeit analysiert. Die Arbeit ist gut strukturiert und es wurden gute Zitate ausgewählt.

Auszug:

In Gerhart Hauptmanns novellistischer Studie „Bahnwärter Thiel“, die 1888 veröffentlicht wurde, geht es um das Leben des Bahnwärters Thiel, der nach dem Tod seines Sohnes wahnsinnig wird.

Thiel ist Bahnwärter und wird als ein Mann mit „sehnigen Armen“ (S.5, Z.31 f.), von "herkulischer Gestalt" (S.3, Z.20) und mit einem „vom Wetter gebräunten“ (S.3, Z.27) und „grob geschnittenen“ (S.5, Z.10) Gesicht beschrieben. Auch wird erzählt, dass seine Kleidung stets ordentlich sei („ [...] die Knöpfe seiner sauberen Sonntagsuniform waren so blank geputzt wie je zuvor...“, S.4, Z.2) und er selbst gepflegt mit „geölten und militärisch gescheitelten“ (S.4, Z.3) Haaren in die Kirche gehe.
... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Charakterisierung von Bahnwärter Thiel

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.

Schüler, die Charakterisierung von Bahnwärter Thiel heruntergeladen haben, haben auch dies heruntergeladen