Carpe diem - Essay

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • RLP: Gymnasium 12. Klasse
  • Deutsch LK
  • 2+
  • 1
  • 489
  • PDF

Carpe diem - Essay

Das beiliegende Werk umfasst ein Essay zum Thema carpe diem. Wie pflückt man einen Tag? Wie soll man es schaffen, jeden einzelnen Tag zu nutzen? Wie kommt man zu Effektivität und Fleiß, durch welche man am Ende eines Tages sagen kann: „Heute habe ich den Tag genutzt.“ Oder kann man einen Tag nur auf dem Sofa liegen und mit Faulenzen verbringen, und am Abend trotzdem sagen, man hätte nach Carpe diem gelebt? Der Text wurde von einem Schülern aus der 12 Klasse als Hausaufgabe für Deutsch - LK geschrieben und thematisiert dieses Subjekt, carpe diem.

Auszug:

Was ist das, ein genutzter Tag? Was ist er wert? Was für einen Nutzen bringt er uns? Ist Carpe diem vielleich einfach bloß mit sich selbst im Reinen zu sein? Ist Carpe diem, wenn man bei Sonnenuntergang glücklich ist, egal wie und auf welche Art und Weise wir den Tag verbracht haben? Bedeutet es, dass wir uns nicht ablenken lassen sollen, von dem was am nächsten Tag passiert? Heißt es, dass nichts was wir tun vorbestimmt sein sollte, sondern ist es ausgelegt darauf, jeden Tag so zu nutzen, wie wir es für uns am besten halten?

Ist das nicht egoistisch?

Nein. Es ist nicht egoistisch. All diese Fragen habe ich mir gestellt und letztlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass Carpe diem bedeutet, sein Glück zu finden, Geduld zu haben. Es bedeutet nicht, jeden einzelnen Tag in seiner ganzen Fülle auszukosten und es bedeutet auch nicht, dass man jeden Tag leben sollte als ob es der letzte wäre.

Nein, für mich bedeutet Carpe diem mich jeden einzelnen Tag in Geduld zu üben. Carpe diem ist die Vollkommenheit des Lebens. Man muss lernen, den Tod außer Acht zu lassen, man muss lernen, dass man für mehr lebt, als nur um zu sterben. Carpe diem will mir sagen, dass nichts vergänglich ist. Alles was passiert hat seinen Grund und egal wie viel Steine mir in den Weg gelegt werden, ich werde das Ziel erreichen. Das Ziel, ein vollkommenes Leben zu führen, unabhängig vom Tod der jeden einzelnen täglich begleitet. Ich weiß noch nicht, was es bedeutet ein vollkommenes Leben zu führen, aber ich denke gerade das macht Carpe diem so wertvoll. Man weiß zwar nicht, was im nächsten Moment passieren wird, jedoch geht man mit Vorfreude und Elan darauf zu, denn man hat sich nichts vorzuwerfen. Völlig gleichgültig was folgt, die Erinnerung und die Tatsache, an ein Leben voll Freude, Glück und auch Trauer, Hass und Schmerz sind stärker als die Angst vor der Zukunft ... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Carpe diem - Essay

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.