Bahnwärter Thiel Charakteriesierung

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BW: Gymnasium 8. Klasse
  • Deutsch
  • 2
  • 1
  • 458
  • PDF

Charakterisierung: Bahnwärter Thiel Charakteriesierung

In den folgenden Reihen wirst du die Charakterisierung von Bahnwärter Thiel (Hauptcharakter in der Novelle mit dem selben Namen, die von Gerhart Hauptmann geschrieben wurde) nachlesen. Die Charakterisierung wurde von einem Schülern aus der 8 Klasse für die deutsche Unterricht geschrieben. In der Charakterisierung wirst du die physische und moralische Porträt des Charakters finden. Ist gut gearbeitet und eine gelungene Charakterisierung.

Auszug:

Der Bahnwärter Thiel besitzt eine herkulische Gestalt, sowie ein gebräuntes Gesicht und rote Haare, die militärisch gescheitelt sind. Außerdem hat er eine Sonntagsuniform mit blank geputzten Knöpfen und einen breiten behaarten Nacken.

Thiel ist ein sehr gläubiger Mensch, der fast immer in die Kirche geht. Von Beruf ist er Bahnwärter und er arbeitet in einem Bahnwärterhäuschen das ganz abgelegen im Wald liegt, dies ist die ,,Minna Welt``. Dort denkt er immer an Minna und da hängen Bilder von ihr. Sein Zuhause , das ist die ,,Lene Welt``, denn dort müssen alle nach ihrer ,,Pfeife`` tanzen. Außerdem hat Thiel sie nur geheiratet, weil er einen Babysitter für Tobias brauchte, sowie eine Frau für den Haushalt, also eine Zweckheirat.

Der Bahnwärter ist ein sehr pflichtbewusster Mensch , er fehlte nur zwei mal in 10 Jahren bei seiner Arbeit, durch starke Verletzungen. Thiel ist seinem Sohn gegenüber verantwortungsbewusst, denn er sorgt sich um ihn als er bei einer alten Frau untergebracht war und er dort fasst verbrannt und von ihrem Schoß gefallen war. Er wirkt verspielt und schätzt Kinder, weil er mit anderen Kindern herumtollt und sich ganz oft mit seinem Sohn Tobias beschäftigt. Dieser wird nämlich von Lene misshandelt. Am Anfang hingegen liebt er Lene wirklich, aber im Laufe der Zeit überhaupt nicht mehr, weil sie Tobias geschlagen, bzw. ausgenutzt hat. Thiel war sehr phlegmatisch, unternahm nichts und verteidigte somit sein Sohn auch nicht. Bei Streit war er immer nachgiebig und hat eingelenkt zur Versöhnung ... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Bahnwärter Thiel Charakteriesierung

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.

Schüler, die Bahnwärter Thiel Charakteriesierung heruntergeladen haben, haben auch dies heruntergeladen