Andorra - Zusammenfassung

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BW: Gymnasium 12. Klasse
  • Deutsch
  • 3-
  • 1
  • 309
  • PDF

Andorra - Zusammenfassung

Der vorgegebene Text ist eine Zusammenfassung/Vorstellung des Dramas "Andorra" vom Grenzgenie Max Frisch in einem Schülermagazin. Das Buch ist eine Parabel, was bedeutet, dass der Leser aus der Geschichte möglichst viel mitnehmen soll. Wichtig dabei ist, dass das „Gelernte“ aus diesem Stück auch auf alltägliche Lebenssituationen angewendet werden kann. Die Vorstellung wurde von einem Schülern aus der 12 Klasse für die Deutsch-Stunde geschrieben.

Auszug:

Das Stück hat Modellcharakter; dies bedeutet banal gesagt: „was in dem Stück passiert kann auch überall passieren“. Wie bei den Figuren und dem fiktiven Land lässt es sich ebenfalls auf andere Situationen übertragen. Es ist zwar in jeder Inhaltsangabe zu lesen, dass das Buch rein vom Antisemitismus handelt. Das Jahr in welchem das Buch spielt (1946) und die Tatsache das Andri ein Jude ist spricht ganz klar dafür, jedoch hat Frisch einmal folgendes gesagt: „Eigentlich handelt das Buch gar nicht vom Antisemitismus, der Antisemitismus ist nur ein Beispiel“.... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Andorra - Zusammenfassung

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.