Analyse von „Der Prozess" - Beziehung zwischen Josef K. und Leni

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • NRW: Gesamtschule 11. Klasse
  • Deutsch LK
  • 2+
  • 2
  • 557
  • PDF

Analyse von „Der Prozess" - Beziehung zwischen Josef K. und Leni

Die Analyse zum Roman „Der Prozess" von Franz Kafka befasst sich mit der Beziehung zwischen dem Protagonisten Josef K. und Leni. Es wurden nur die relevanten Textstellen untersucht - Kapitel 6 und Kapitel 8. Weiterhin wird die Beziehung zwischen den beiden insbesondere in Bezug auf Josef K.s Idealvorstellungen und seinen realitätsfernen Ansichten analysiert.

Auszug:

In Betrachtung der Textauszüge Kapitel 6 (S.99-S.112) und Kapitel 8 (S.164-S.177)des Romans „Der Prozess“ von Franz Kafka wird, erkennbar, dass K.s Verhältnis zu Leni von seinen vorangestellten Idealen der Ordnung abweicht und geleitet von Trieben, Begierde und Sinnlichkeit zu Unordnung in seinem Leben führt.

Dies wird in der ersten Begegnung der beiden bei K.s nächtlichen Besuch beim Advokaten Huld in Begleitung seines Onkels deutlich: K fühlt sich angezogen von den „zwei großen schwarzen Augen“ (S.99 Z. 30f.). hier taucht erneut das Augenmotiv als Vorrausdeutung K.s sexuellem Interessen an weiblichen Romanfiguren wie auch bei Frau Bürstner und der Frau des Gerichtsdieners in den vorigen Kapiteln auf... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Analyse von „Der Prozess" - Beziehung zwischen Josef K. und Leni

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.

Schüler, die Analyse von „Der Prozess" - Beziehung zwischen Josef K. und Leni heruntergeladen haben, haben auch dies heruntergeladen