Analyse von Faust I - Walpurgisnacht

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BY: Gymnasium Jahrgangsstufe 11
  • Deutsch
  • 2
  • 3
  • 925
  • PDF

Analyse von Faust I - Walpurgisnacht

In dieser Analyse zur Szene „Walpurgisnacht" aus „Faust I" von Johann Wolfgang von Goethe werden einige Fragen zur Tragödie beantwortet. Zunächst wird erläutert, welcher Ritus hinter der Walpurgisnacht steckt und welche Bedeutung diese Szene im Drama hat. Außerdem wird die Szene in inhaltliche Abschnitte geteilt und es wird beschrieben, wie sich Themen aus vorherigen Szenen hier abermals zeigen.

Inhalt:

Allgemeines zur Walpurgisnacht

Einbau in die Form des Dramas

Einteilung in Szenen

Spiegelungen

Auszug:

In der Szene „Walpurgisnacht“ aus der Tragödie Goethes „Faust: Der Tragödie erster Teil“, welche 1806 veröffentlicht wurde, findet der erneute Versuch Mephistos statt, Faust durch unkomplizierte Sexualität auf das Faulbett zu legen und so seine Wette mit Gott zu gewinnen.

Goethe bezieht sich in dieser Szene auf die französische Revolution, jene fand von 1789 bis 1799 statt. Eine Anspielung auf die Geschehnisse stellt Goethe anhand des Generals dar, welcher sich über seine Nation beschwert (vgl. V.4076)... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Analyse von Faust I - Walpurgisnacht

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.