Analyse - Entwicklung von Sprachen

Die Schularbeit wurde von der Redaktion von Schulhilfe.de auf ihre Qualität geprüft
  • BY: Gymnasium Jahrgangsstufe 12
  • Deutsch
  • 1
  • 2
  • 745
  • PDF

Analyse - Entwicklung von Sprachen

Die Analyse ''Entwicklung von Sprachen'' wurde von einem Schülern aus der 12 Klasse für die Deutsch-Stunde geschrieben, Der zunehmende Anteil von Anglizismen in der deutschen Sprache wird kritisiert, der, wie einige Sprachpuristen meinen, sogar zum Verfall der deutschen Sprache führen könnte. Von dieser Thematik handelt Sanja Jokics argumentativer Kommentar „Deutsche Wörter erobern das Englisch“, welcher am 04.08.2014 auf dem Internetableger der bekannten Zeitschrift „FOCUS“ veröffentlicht wurde.

Auszug:

Die Autorin sieht in der zunehmenden Aufnahme von Anglizismen keine Gefahr für die deutsche Sprache und verweist stattdessen auf die zahlreichen Germanismen in der englischen Sprache. Wie Sanja Jokic nun ihre Auffassung begründet, soll im Folgenden näher untersucht werden. Jokic eröffnet ihren argumentativen Kommentar mit einer Aufzählung der im Alltag am meisten benutzten Anglizismen: „Style, Coffee to go, Mobil Device“ (Z.1). So erweckt sie bereits zu Beginn des Textes das Interesse des Lesers und macht zugleich auch auf die Normalität unzähliger Anglizismen in unserem Sprachgebrauch aufmerksam. Aus diesem Grund befürchten auch viele „Muttersprachler“ (Z.4) den Verfall der deutschen Sprache, denn, wer es verweigert, Anglizismen zu gebrauchen, läuft Gefahr „altbacken zu wirken“ (Z.6f), was für Sanja Jokic eine „verzwickte Lage“ (Z.9) darstellt.

Auffällig sind die vielen Beispiele wie „Backshops, Quickies,…“ (Z.5.), mit denen die Autorin versucht die Befürchtung, die deutsche Sprache sei bedroht, zu untermauern. Der Eindruck, dass die Verfasserin sich den „Muttersprachlern“ anschließt, erweist sich im darauf folgenden Abschnitt jedoch als Irrtum. Denn Jokic versucht die zuvor genannte Gegenposition mit Hilfe eines Autoritätsarguments ex negativo ad absurdum zu führen: So zitiert sie strategisch den Sprachwissenschaftler Karl-Heinz Best, um die Befürchtungen des „einfachen“ Volkes wissenschaftlich zu überführen und ihren weiteren Argumentationsverlauf auf eine sichere Basis zu stellen: „Vom Verfall der deutschen Sprache zu sprechen ist Unsinn!“ (Z.11f).

Dies begründet Jokic durch einen Verweis auf die historische Entwicklung der deutschen Sprache, denn auch früher war die deutsche Sprache durch andere Sprachen wie dem Lateinischen und dem Französischem beeinflusst und hat sich dennoch durchgesetzt (vgl. Z.14f). Erneut stützt sie sich auf die „Linguisten“ (Z.12), um ihrem Argument einen seriösen Anstrich zu verleihen... Kaufen Sie jetzt Zugang, um mehr zu lesen

Analyse - Entwicklung von Sprachen

[0]
Es gibt noch keine Bewertungen.